biodiv5
Überlinger Weltacker

Biodiversität

Was kannst du selbst im Alltag für Biodiversität tun?

… Eine ganze Menge!
Denn als Verbraucher:innen haben wir enormen Einfluss darauf, wie Landwirtschaft weltweit betrieben wird. Jeder und jede Einzelne von uns bestimmt mit, was und wie auf der Welt angebaut wird und wie Nutztiere gehalten werden.

Wie tun wir das? Vor allem über unseren Einkauf. Hier folgen ein paar Ideen, die jede und jeder von uns im Alltag umsetzen kann:

… viele kleine Schritte verändern die Welt

  • Kaufe Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft
    Denn dort werden keine Pestizide und synthetischen Dünger eingesetzt. Viele der eingesetzten Arbeitsweisen und Betriebsmittel wirken sich sogar positiv auf Boden, Tiere und Pflanzenvielfalt aus. 
  • Iss weniger Fleisch – und wenn, dann Bio-Fleisch aus artgerechter Tierhaltung
    Du kannst es zum Beispiel direkt von einem Bio-Hof oder vom Überlinger Wochenmarkt beziehen.
  • Unterstütze mit deinem Einkauf nachhaltige Agroforst-Systeme
    Zum Beispiel durch Säfte von Streuobstwiesen, aber auch Gemüse, Nüsse und Blumen wachsen hier.
  • Wenn du Milch kaufst, nimm Heu- oder Weidemilch
    Denn es macht für deine Ernährung, für die Umwelt und für das Klima einen großen Unterschied, ob die Tiere artgerecht auf der Weide grasen – oder nicht. 
  • Tritt einer SoLaWi bei
    Lerne die Produzent:innen deiner Lebensmittel kennen und unterstütze kleinstrukturierte Landwirtschaftsweisen in deiner Region.
  • Komm auf dem Überlinger Weltacker vorbei und mach mit bei einer von unseren Werkstätten zur Biodiversität. Mehr Information hier..

Diese Liste wird erweitert: Schreib uns gerne deine Ideen, wie wir unsere Böden und Artenvielfalt im Alltag schützen können!

Biodiversität selbstgemacht

Wir legen gemeinsam mit euch ein naturnahes Biotop auf dem Überlinger Weltacker an, um euch zu zeigen, wie ein Garten gestaltet werden kann, welcher Insekten und Wildpflanzen Heimat gibt.

Datum und Uhrzeit wird noch bekannt gegeben

Informationen und Anmeldung unter:

info@ueberlinger-weltacker.de

Mehr Informationen zu Naturgartentraum:

https://www.naturgartentraum.de/

Diese Saison laden wir euch ein, eine ganz besondere Fläche mit uns zu gestalten. Wir widmen der Biodiversität und dem Artenschutz unsere Aufmerksamkeit. Auf einer Fläche neben dem Acker werden die essentiellen Elemente eines naturnahen Gartens Schritt für Schritt erklärt und in Workshops unter professioneller Anleitung etabliert. Ganz nach dem Motto unserer Partner von Naturgartentraum

„Ein Naturgarten vereint Schönheit, Vielfalt und Nutzen und wirkt heilsam auf die Sinne.“

Im Laufe des Tages erklären unsere Experten, Oliver Karolius und Simon Neitzel vom Naturgartentraum Team, was einen naturnahen Garten auszeichnet und Ihr lernt, wie Ihr selbst in eurem Garten Lebensräume für einheimische bedrohte Arten schaffen könnt. Anhand von verschiedenen Naturmodulen lernen wir die Schönheit der Vielfalt der Natur kennen. Dazu zählen Tümpel, Teiche, Hügel, holzige Bauten, Stauden, Hecken, Sand, Lehm, fette und magere Standorte, Steine und vieles mehr. Ein gesunder Naturgarten bietet der Vielfalt des Lebens Raum. Wir finden dort Vögel, Amphibien, Insekten, Säugetiere, sowie einheimische Kräuter und Blüten. Viele davon extrem selten geworden oder vom Aussterben bedroht. An diesem Tag lernt Ihr die einheimische Flora und Fauna, sowie deren Beziehungen untereinander kennen und schätzen und könnt diese einfach bei euch zu Hause in den Garten einladen.